Das Entstehen einer Schiene  (DMC Zürich)     

Der DMC hat sich für eine Schiene mit Betonsockel entschieden. Diese soll eine lange Lebensdauer haben und zudem ruhige Fahreigenschaften aufweisen.
Um die Anzahl der Schienenstösse möglichst gering zu halten werden vorzugsweise 6 Meter lange Schienen verwendet. Da diese Schienenstücke ein erhebliches Gewicht aufweisen sind einige Hilfsmittel erstellt worden. 

Hier das Vorgehen beim Erstellen eines 6 Meter Stückes 

 

Schritt 1 Schritt 2 Schritt 3

Joch für das Aufreihen der Betonschwellen mit Abstandhalter für 60 Schwellen


Auflegen der Betonschwellen

 

Entgraten der Schienenende

 

Schritt 4 Schritt 5 Schritt 6


Bohren der Löcher für die Schienenverbindung mittels Bohrlehre


Einsetzen von 240 Dübel in die Löcher der Betonschwellen


Versenken der Dübel mit Gummihammer

Schritt 7 Schritt 8 Schritt 9


Auflegen der Schienenstühle unter das Schienenprofil


Einsetzen der Schrauben mit der Unterlagscheibe (flache Seite nach unten)

Abstand Schienenende bis 1. Schienenstuhl  4,0 cm auf beiden Seiten
 
Schritt 10 Schritt 11 Schritt 12
Festziehen der Schrauben mit dem Drehmomentschrauber Beim Dreischienengeleise wird rechts mit einer Schwelle mit 6 Löchern begonnen und dann folgen 2 Schwellen mit vier Löchern
hierauf wieder eine Schwelle mit 6 Löchern usw.
Transport zum Schienenlager auf Rädern und mit Kran und Joch

Verlegen der Schienen

Vorgehen nachZeno

 


10.4.2006


Letzte Aenderung