Transkarpaten 2010

      

Per Zug ein unbekanntes Stück Europa erkunden - die spezielle Bahnreise. Gruppenreise für Individualist/inn/en, die gerne Neues entdecken. Unbekannte Landschaften, authentische Einblicke in die regionale Kultur und Geschichte sowie Begegnungen mit der lokalen Bevölkerung stehen auf dem Programm. Unter kundiger Führung ausgewiesener Spezialisten bereisen Sie Gegenden, die durch fünfzig Jahre Trennung im kalten Krieg scheinbar weit weg gerückt waren und doch untrennbar mit uns verbunden blieben.

Haben Sie gewusst, dass der geographische Mittelpunkt Europas im Westen der Ukraine liegt? Es warten noch andere Überraschungen auf Sie! Die aus unserer Sicht „am Rande“ liegenden Grenzlandschaften bieten auch 20 Jahre nach der Wende unerwartete Reiseerlebnisse abseits des Gewohnten. Lassen Sie sich ein auf diese Entdeckung.  Wir bewegen uns wenn immer möglich mit dem Zug. Im Programm sind exklusive  Fahrten mit Extrazügen enthalten. Eine in mancher Hinsicht besondere und einzigartige Reise!

Bilder: Marianne, Urs, Heidi , Werner und Internet

Programm

          19 Bilder
1. Tag: Individuelle Anreise nach Budapest (Ankunft ca. 11 Uhr), Empfang durch die Reiseleitung. Anschliessend gemeinsames Mittagessen in renommiertem Restaurant. Nachmittags Weiterfahrt via Miskolcz nach Mád, ein malerisches Winzerdorf in der Gegend von Tokaj.

Aenderung Fahrt nach Füzesabony und Uebernachtung in Noszvaj

Wanderung zum Weingut und Besichtigung

25 Bilder

2. Tag: Wir fahren auf einer Nebenlinie durch liebliche Landschaften zur slowakischen Grenze und weiter nach Kosice. Hier erwartet uns ein erstes Highlight: Die Fahrt in die Ukraine setzen wir auf einem Industriegeleise mit einem Sonderzug fort (ausgefallen). Gegen Abend erreichen wir Uzhgorod, die Hauptstadt der Region Transkarpatien.  dsc00867.jpg (219451 Byte)

pict4264.jpg (232686 Byte)

14 Bilder 43 Bilder
Nach den Aufwachen  Rückfahrt mit dem Mini-bus nach Füzesabony und via Miscolc Szerencs Tarcal Nyiregyhaza Tokay mitdem Bus nach Nyiregyhaza Zahony. Mit der Eisenbahn von Zahony  Chop (Grenzübertritt) und mit dem Bus nach Uzhgorod


weiter nach Ushgorod

Letzte Aenderung