Kolochava

6. Tag: Den Vormittag widmen wir der literarischen Vergangenheit Kolochavas und der dörflichen Holzarchitektur. Dann geht es talwärts. Durch das Gebiet der rumänischen Minderheit in der Ukraine erreichen wir Solotvino. Hier besichtigen wir das bedeutende Salzbergwerk direkt an der Theiss. Am gegenüberliegenden Ufer erwartet uns die rumänische Provinzhauptstadt Sighet.


37 Bilder


Salzmine


38 Bilder


Sigethu Marmathiei
31 Bilder


stacheldraht.jpg (50206 Byte) Das Memorial Sighet ist eine Gedenkstätte für die Opfer des Kommunismus und des antikommunistischen Widerstands in Rumänien.
Obwohl in dem Gefängnis kaum gefoltert wurde, starben ca. 25% dieser Insassen während ihrer Haft, da die Haftbedingungen ohne Heizsystem, mit kargen Mahlzeiten und Schikanen der Wachmannschaften den mehrheitlich über sechzigjährigen Inhaftierten stark zusetzte. (wikipedia)
10 Bilder

 

Der
''Heitere Friedhof"
 (cimitir vesel)
 von
  Sápânta

25 Bilder

 Mânăstirea Peri-Săpânta


37 Bilder

am Ortsrand von Săpânța wird seit dem Beginn des 3. Jahrtausends das Peri-Kloster errichtet.
Seine 2007 im Rohbau fertige Kirche soll mit 78 m Höhe die höchste Stabkirche Europassein.

DSCN0936.JPG (187159 Byte) DSC01227.JPG (131384 Byte) DSCN0941.JPG (171854 Byte) DSC01226.JPG (217328 Byte) DSC01225.JPG (168705 Byte) DSC01229.JPG (222497 Byte) DSCN0933.JPG (214696 Byte) DSCN0939.JPG (194100 Byte) DSCN0940.JPG (167899 Byte) DSCN0943.JPG (243367 Byte) DSCN0938.JPG (125103 Byte) DSCN0936.JPG (238582 Byte) peri3.jpg (179527 Byte)

17 Bilder

weiter nach Viseu de Sus


Letzte Aenderung