Dampflok  5 Zoll BR81

 

Vorbild

Für den schweren Verschiebedienst lieferte Hanomag 1928 eine Serie von 10 Lokomotiven der BR 81. Sie war die Weiterführung der C gekuppelten Baureihe 80 in der Reihe mit 17,5 t Achsfahrmasse. Das Leistungsprogramm forderte von den Lokomotiven der Baureihe 81 die Beförderung von 1100 t in der Ebene mit 45 km/h. Auf Steigungen mit 10 %o wurden 425 t mit 25 km/h bewältigt. Diese Leistungsprogramm wurde mühelos erfüllt.
Der große Kessel, bedingt durch die vier gekuppelten Achsen, gab bei 40 km/h eine Dauerhöchstleistung von etwa 736 kW (1000 PS) ab. Mit 8 m3 Wasser und 3 t Kohle waren die Vorräte im Verhältnis zur Größe der Lokomotive reichlich bemessen. Bei mittlerer Belastung und ununterbrochenem Einsatz waren die Wasservorräte erst nach drei Betriebsstunden zu ergänzen. Dieser große Aktionsradius brachte im Einsatzgebiet der Maschine, dem Rangierdienst auf großen Güterbahnhöfen, erhebliche betriebliche Vorteile.
Alle 10 Lokomotiven überstanden den Krieg und gingen in den Bestand der DB über. Sie waren hauptsächlich im Großraum Oldenburg eingesetzt. Bis 1953 waren alle Maschinen dieser Baureihe ausgemustert. Die BR 81 004 soll für Museumszwecke erhalten werden.

 

Bauart Dh2
Treib- und Kuppelraddurchmesser 115 mm
Achsstand 140 mm
Zylinderbohrung 45 mm
Kolbenhub 64 mm
Rostfläche 3 dm²
Kesseldruck 8 bar
Gewicht leer 125 kg
Pufferabstand 160 mm
Pufferhöhe über Schienenoberkante 96 mm
Zugkraft in Personen ca. 20
CIMG4705.JPG (1241373 Byte) BR81_1.jpg (640914 Byte) BR81_Text.jpg (153748 Byte)
DSC01785.jpg (123470 Byte)

Preis Fr. 12500.-- mit Bedienwagen

 

 

 


BT 14

 

Das  bisher einzige Modell der SOB mit funktionierender  Druckluftbremse. (Druckluft aus Bedienwagen)

zusätzlicher Lüfter am Motor für schweren Personenverkehr (Schalter auf Dach)

Lichtschalter auf Dach

Hand Steuerung für Zweifachtraktion  System SOB

Anschluss für Vorstellok ohne eigene Batterie  (zb Köf uä)

Elektronische Motorsteuerung Typ CURTIS 
Programmierbare Impulssteuerung für Permanentmagnetmotoren in stabilem Gehäuse. (Programierung durch SOB)
Die Impulssteuerungen bieten eine stufenlose, leise und kosteneffektive Steuerung von Motordrehzahl und Moment. Eine 4-Quadranten-Endstufe mit einer Transistor-Vollbrücke sorgt für eine vollelektronische Motorreversierung und den vollen Bremsstrom ohne zusätzliche Schütze. 
Bedienpult für Zweifachsteuerung mit Batteriezustandsanzeige CURTIS 906T. Dieses Gerät schützt die Traktionsbatterie vor Tiefentladungen. 

Curtis Typ 1225 
Technische Daten Nennspannung 24 V 24 V 
Strombegrenzung 125 
1-Minuten-Strom 125
1-Stunden-Strom 70 A 70 A 
Spannungsabfall bei 20 A 0,25 V 0,22 V 
Unterspannungsschutz 16 V 16 V 

Verkaufspreis Fr 12000.-- (ohne Bedienwagen)

DMC-201613.jpg (7622491 bytes) P1060014.JPG (4724655 bytes) DMC-200939.jpg (1021510 bytes)
Doppeltraktion mit anderer SOB Lok

 

 




bestehend aus

5  Zoll Diesellkok F7
Maxitrak Demo-Lok mit Sound 


OS Caboose
Mittelteil wegnehmbar mit Sitzbank


Personenwagen
Mittelteil wegnehmbar mit Sitzbank



Kühlwagen beschriftet Miller (siehe oben)
mit  Wasserbehälter offen mit Ablass

US F7 Zugskomposition ohne X. Wagen            Preis Sfr 8.500.--

 


 



 Bei der Ausführung in 5"-Spur sind mit Ausnahme der Zug- und Stossvorrichtungen sowie der Radsätze die technischen Daten gleich wie bei der Ausführung für die 7 ¼"-Spur. Steuerung und Batterie sind im Modell nicht enthalten (separat in Bedienwagen eingebaut).

 


    auf 5 Zoll angepasstes  Modell
Bedienwagen Untergestell Zimmerman
Steuerung und Batterie sind im Bedienwagen eingebaut).

Preis Fr. 7000.--

Standort der Modelle : Zürich  Verkauf nur gegen Bar , bei Kauf fahrbereit auf der Anlage des Dampfmodellclubs der Schweiz bereitgestellt ohne weitere Garantie

Anfragen an 0041 44 7101203

 

oder  Mail:


 

77 Visits

Letzte Aenderung